Projekttage

Hier sind ein paar Eindrücke von unseren diesjährigen "Bewegten Projekttagen".
Die einzelnen Berichte mit Fotos lesen Sie unter den Links.
Projektgruppe:

Körper in Bewegung
Schwimmen
Jonglieren
Tanzen und Trommeln
Großgeräte
Fahrradtraining der 1. Klassen
Fahrradtraining
Halfeshof
Englische und deutsche Lieder und Texte mit Bewegung
Alte Spiele
Tangram
Geschicklichkeitsspiele

Körper in Bewegung

In unserer Gruppe waren Kinder vom 1. bis zum 4. Schuljahr. Wir haben uns das Skelett genau angesehen und geschaut, warum es sich überhaupt bewegen kann. Dazu haben wir verschiedene Versuche gemacht. Ein Kind mit einem steifen Arm sollte zum Beispiel ein Bonbon auspacken und es sich in den Mund stecken. Das ging natürlich nicht. Natürlich haben wir auch verschiedene Bewegungsübungen für den Unterricht und für zu Hause ausprobiert. Das hat Spaß gemacht!

wieder nach oben

Projektgruppe Schwimmen

Vom 5.5. bis 8.5.2009 war die Projektgruppe 10 in der Mettmanner Schwimmhalle. Hier konnten wir spielen, rutschen, schwimmen und tauchen. In diesen drei Tagen wollten vor allem das Schwimmen lernen und evtl. das „Seepferdchen“ erreichen. Fünf Kinder haben es durch die Hilfe und Mühe der DLRG-Kräfte und unserer Lehrerin, Frau Bryks, geschafft: Katharina und Franziska Tietz, Noel Piovesan, Daniel Fiebig und Arbulen Asani.
Herzlichen Glückwunsch

wieder nach oben

Projektgruppe Jonglieren

Wie das Jonglierprojekt unter der Leitung von Frau Aderhold im Rahmen unserer „Bewegten Projekttage“ (6.5.-8.5.09) bei den Kindern ankam, könnt ihr hier lesen und anhand der Fotos erkennen:
„Im Jonglierprojekt haben wir gelernt, wie man jongliert. Und wir haben selbst Jonglierbälle gebastelt. Als wir mit dem fertig waren, sind wir raus auf den Schulhof gegangen. Und haben jongliert. Mir hat es sehr gefallen.“ (von Chiara, 3b)
“Wir haben uns drei Jonglierbälle gebastelt und haben jongliert. Es hat sehr viel Spaß gemacht, Wettbewerbe durchzuführen. Ich hätte gerne länger jongliert, aber die Zeit hat nicht mehr gereicht. Ich fand es sehr schön und ich finde, man müsste so etwas  öfter machen Hoffentlich gibt es an der weiterführenden Schule auch Projekttage.“ (Lasse, 4a)
„Mir hat es gut gefallen. Nur das Jonglieren muss ich noch zu Hause üben. Sonst hat mir alles im Jonglierunterricht gut gefallen. Besonders die Bälle zu machen.“ (Anna, 2b)
„Ich fand alles gut, außer dass manchmal die Ballons kaputt gegangen sind. Wir haben sehr schön mit den Jonglierbällen gearbeitet.“ (Irina, 3b)

wieder nach oben

Projektgruppe Tanzen und Trommeln

Die Projektgruppe 12 wurde im Tanzen und Trommeln unterrichtet. Die Gruppe wurde von der Musiklehrerin Frau Isenberg geleitet. Es waren nur Mädchen der beiden Klassen 4a und 4b anwesend.
Am Mittwoch haben sie zu verschiedener Musik getanzt, die sie von zu Hause mitbringen durften. Am Donnerstag haben die Mädchen mit der Trommellehrerin, Frau Sander, auf verschiedenen Trommeln viele Rhythmen gespielt. Es wurden auch Trommeln wie die türkische „Tapuka“ benutzt. Am Freitag haben die Kinder Pompons gebastelt und zu dem Lied „Lollipop“ einen Tanz einstudiert und aufgeführt.
Laura und Kim, Klasse 4

wieder nach oben

Projektgruppe Großgeräte

Schaukeln und Fliegen in der Flugschaukel, Schwingen am Trapez, Drunter und Drüber an der Reck- Kletterkombination, Rutschen von verschiedenen Ebenen, Springen und Rollen mit dem Mini-Tramp, die Kinder lernten eine Fülle unterschiedlicher, aus Turngeräten zusammengestellten Aufbauten kennen, lernten diese selbstständig auf- und abzubauen und erwarben eine Vielfalt von Sinnes- und Bewegungserfahrungen.
Großgeräte am Mini- Modell konstruieren, aufbauen, absichern, testen und ausprobieren war ein weiterer Handlungsschwerpunkt während des Projekts.

wieder nach oben

Projektgruppe "Fahrradtraining der 1. Klassen"

Viel Spaß machte das Projekt Radfahrtraining in den 1.Klassen. Nach einer Überprüfung der Räder ging es auf den Schulhof, wo auf einem aufgestellten Parcours, die Fähigkeiten der "Jungradfahrer" gefördert und gefordert wurde.
Wir haben geübt: Das richtige Aufsteigen, geradeaus und Slalom fahren, Abstand einzuhalten, über die rechte und linke Schulter zu schauen, während der Fahrt mit der rechten und linken Hand ein Klötzchen in die
Hand zu nehmen und später in eine Kiste zu werfen, die Spur zu halten (sogar mit Gegenverkehr) und richtig abzubremsen.
Dazu gab es auch kurzweilige Theoriestunden, wo die Wichtigkeit des Helms mit Versuchen und einem Video verdeutlicht wurde. Einige Verkehrszeichen, Regeln im Straßenverkehr wurden spielerisch, musikalisch und am PC vertieft. Toll war, dass Herr Müller von der Polizei, an einem Vormittag dabei war und mit uns auch noch tolle Bremsübungen gemacht hat. Zum Schluss gab es für alle (wirklich verdient) einen Radfahrführerschein im Schonraum.
Christa Reutersberg

wieder nach oben

Projektgruppe "Fahrradtraining"

Am 8.5.2009 waren wir mit Frau Bode-Frixen beim Fahrradtraining. Zuerst haben wir ein Experiment gemacht . Wir haben ein Ei in Styropor und Schaumstoff eingepackt. Das Ei hatte oben und unten jeweils ein Loch. Zuerst ließen wir es von 20 cm runter fallen, dann von 40 cm , dann von 60 cm , dann von 80 cm ,dann von 1 Meter und immer so weiter bis 2m20 cm.
Doch das Ei war immer noch nicht kaputt! Danach haben wir uns ein Fahrrad auf dem Projektor angeguckt. Dann sind wir auf dem Hof Fahrrad gefahren. Wir sind eine 8 gefahren und haben einen Stock angenommen und haben ihn am Ende wieder abgegeben.
Das Beste war, als wir mit Nägeln an einem Stock Lufftballons zerplatzen sollten, aber eigentlich fand ich alles sehr schön.

wieder nach oben

Projektgruppe Halfeshof

Spiele und Bewegung rund um den Halfeshof

In unserer Projektgruppe waren 12 Kinder aus den Klassen 1b, 2b, 3a und 3b. Jeden Morgen haben wir uns erstmal in Frau Datenés Klassenraum getroffen. Dort haben wir in unserem Bauernhof-Buch gearbeitet, Bücher über Bauernhoftiere gelesen und notiert, was wir am Vortag alles gemacht haben. Dann sind wir jeden Tag auf einem anderen Weg zum Halfeshof gewandert, so besuchten wir auch einmal den Fitness-Spielplatz im Neandertal.
Frau Bernhardt hat uns den Hof und die Tiere gezeigt, wir durften Rinder und Schafe füttern und lernten die Ponys kennen. In der Reithalle konnten wir rennen, Spiele machen und natürlich reiten. Am ersten Tag sind wir auf dem Pony Fridolin geritten. Die beiden anderen Tage durften wir auch auf „Jante“ reiten, die ist größer und höher als Fridolin. Einige Kinder haben sich sogar getraut, im Trab oder gar im Galopp zu reiten. Andere haben sich auf dem Voltigiersattel gestellt oder sind rückwärts geritten. Am Donnerstag war so schönes Wetter, dass wir draußen picknicken und auf der Wiese spielen konnten. Sehr lustig war das „Treckerrennen“ mit den Mini-Traktoren, das Spinnennetzspiel und das Toben im Heu. Zur Erinnerung an diese tollen drei Tage haben wir alle ein Hufeisen geschenkt bekommen.

Einen virtuellen Besuch auf dem Hof können Sie hier erleben: www.halfeshof.de

wieder nach oben

Projektgruppe Englische und deutsche Lieder und Texte mit Bewegung

In der Projektgruppe11 kamen alle Teilnehmer zeitweise aus der Puste. Zu mehrern Liedern wurden passende Bewegungen odeer Tanzschritte eingeübt. Besonders viel zu lachen gab es bei dem Lied"Ten in the bed", wo der Kleinste dafür sorgte, dass die neun Größeren der Reihe nach aus dem Bett fallen und e zum Schluss das ganze Bett für dich alleine hat. Ebenso viel Spaß machten aber auch das englische Singspiel  "Sleeping Beauty" (Dornröschen) und eine aufregende "Bärenjagd".

Projektgruppe Alte Spiele

wieder nach oben

Projektgruppe Tangram

Hallo, wir sind die Tangram-Gruppe.

Tangram ist ein chinesisches Puzzle, das aus 7 Teilen besteht. Wir sägen mit der Laugsäge einzelne große Tangramteile aus Holz aus und malen sie an. Für jede der 8 Klassen unserer Schule stellen wir ein Puzzle her, damit die Kinder in den Pausen damit spielen können.
Wir schneiden die Tangramteile auch aus Selbstklebefolie aus und kleben damit Figuren an die Fenster der Flure. Die Figuren stellen Sportler dar, z.B. Läufer, Fußballspieler oder Turner. Natürlich dürfen wir uns für zu Hause auch ein Puzzle ausschneiden.
In der Gruppe sind 13 Kinder aus verschiedenen Klassen und Frau Hammer. Wir verstehen uns alle sehr gut. Einige Mütter helfen uns beim Sägen und Anmalen. Wir arbeiten übrigens in unserem schönen Werkraum.

Es gibt natürlich noch viele andere Projekte. Projekttage sind super!

Geschrieben am 2. Projekttag von Celina, Dayenn und Olivia

wieder nach oben

Projektgruppe Geschicklichkeitsspiele

wieder nach oben